Drucken

presse spende vom tuerkischen schulverein

Baris Öztürk, Josef Hartmann und Mahmut Pervaneli (von links)

Am Sonntag endete für Muslime die Fastenzeit Ramadan. Üblicherweise wird deren Abschluss des Fastens mit einem großen Fest gefeiert, an dem sich Familien und Freunde zum gemeinsamen Essen treffen. Aufgrund der Corona-Einschränkungen war dies nicht möglich. Der Vorstand des Türkischen Schulelternvereins Gaggenau initiierte bei seinen 120 Mitgliedern und Freunden eine Spenden-Aktion für die Gaggenauer Tafel, berichtet Ulrike Tobisch-Kohlbecker. "Die Spendenbereitschaft war sehr groß und wir schätzen Ihre Arbeit", versicherten Vorsitzender Mahmut Pervaneli und sein Stellvertreter Baris Öztürk. Sie überreichten Josef Hartmann, dem Leiter der Gaggenauer Tafel, einen Scheck in Höhe von 1.520 Euro. Dieser bedankte sich mit großer Freude im Namen der Tafelkunden. "Wir können diese Spende derzeit sehr gut gebrauchen, denn es kommen jetzt in Corona-Zeiten mehr Menschen zum Tafelladen." Die beiden Vorsitzenden nutzten die Gelegenheit, um die Einrichtungen der Tafel, die für die Region von Bischweier bis Forbach und Loffenau zuständig ist, zu besichtigen.